#wirbleibenzuhause Werdet kreativ!

Schüler*innen@homeart, organisiert von eure Kreisfachberater*innen für Kulturelle Bildung in der Schule, präsentiert eure Kunst.

Was bewegt euch und geht euch durch den Kopf?

Wie geht’s euch?


Wie schafft ihr das? 

Alles ist möglich: Musik, Bilder, Fotos, Videos, Gedichte, Kurzgeschichten…

Dort werden eure Beiträge und Werke in einer Online-Galerie öffentlich präsentiert. Selbstverständlich halten sich die Verantwortlichen dabei genau an die Datenschutzverordnung (s. Rechtliches).
weiterlesen

#wirbleibenzuhause: Kreatives Schreiben

Du schreibst gerne Geschichten oder auch Gedichte? Dann ist dieser Wettbewerb vielleicht genau der richtige für dich: ein Online-Schreibwettbewerb für Märchen-Balladen und -Gedichte mit dem Thema:

Oben und unten.

Auf der Website der Veranstalter heißt es: „Zwischen Oben und Unten passieren magische Dinge: Statt Regen fallen Sterntaler vom Himmel und im Schlaraffenland fliegen die Vögel bereits gebraten durch die Lüfte. Und wer ist noch gleich für den Schnee verantwortlich? Na klar, Frau Holle!Wie Astronaut*innen begeben sich unsere Märchenheld*innen auf eine Reise nach oben in den Himmel – sei es nun der kleine Häwelmann in seinem Bettchen oder Nils Holgerson auf dem Rücken einer Wildgans. Aber auch auf der Erde oder gar in der Unterwelt gibt es so einiges zu erleben: Hier trifft man den Teufel mit den drei goldenen Haaren oder die Zwerge beim Schürfen von Gold und Edelsteinen. Und auch Orpheus versucht seine geliebte Euridike aus der Unterwelt zu befreien. Aber Vorsicht! Schaut euch nicht um!Oben und Unten – das sind auch Geschichten von Gegensätzen – arm oder reich, gut oder böse, schlau oder dumm.“
weiterlesen

Kostas Kind – ein echter Städter

Du warst ja mal auf dem Städtischen und hast hier dein Abitur gemacht. Kannst du uns erzählen, welche lustige Geschichte du mit der Schule verbindest?

Das Lustigste, an das ich mich erinnern kann, war die völlige Überschwemmung des Hotelflurs während unserer Abifahrt nach Lloret de Mar. Wir wollten Getränke für den Abend kalt stellen, hatten aber keinen Kühlschrank und dachten dann, es sei eine gute Idee, sie in diesem Fußwaschbecken zu lagern und einfach kaltes Wasser drauflaufen zu lassen. Direkt im Anschluss mussten wir zum Meeting an den Pool, hatten aber vergessen, den Wasserhahn abzudrehen. Jap – und als wir wiederkamen, stand der komplette Flur unter Wasser und die Frau an der Rezeption wollte uns alle töten. 😀 weiterlesen