Filme für die Sommerferien!

Hey Leute!
Ich bin’s mal wieder, Tony Montana, eure Reporterin des Vertrauens! Ich habe lange Pause gemacht, weil ich viel um die Ohren hatte (hust – Code 20 – hust)

Hier meine Topliste der schönsten Filme, die man sich wunderbar anschauen kann!

Platz 3: Forrest gump

Das Cover des Romans von winstin groom gleichzeitiges Cover der VHS und DVD.

In dem Film Forrest Gump geht es um den mental etwas eingeschränkten Forrest, der trotz seiner ,,Einschränkung“ alles erreicht, was der American Dream verkörpert. Er kann durch sein läuferisches Talent auf das College, geht zur Armee, kommt in die Ping-Pong-Mannschaft der Vereinigten Staaten und wird durch Shrimps zum Millionär. Mitten durch sein Leben zieht sich seine große Liebe Jenny Curran, die eine nicht ganz so rosige Laufbahn hat… Ich empfehle den Film jedem, der auf leichte, etwas traurige Romangeschichten steht, die einen Tränen vor Lachen und Weinen in die Augen treibt. weiterlesen

Wenn Gegenstände zu Bildern werden…

Auch wenn die Corona-Zeit uns alle in unserem Alltag einschränkt, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Um etwas Leben in die Zeit zu Hause zu bringen, haben die sechsten Klassen die Aufgabe erhalten, sich in ihrer Wohnumgebung mal ganz genau umzusehen.

Inspiration dazu war der britische Künstler Tony Cragg, der Ende der Siebziger damit begann, gefundene Objekte – meist Abfall – zu sammeln und so anzuordnen, dass daraus daraus neue Bilder entstanden. Viele Fotos seiner spannenden Arbeit sind auf seiner Website zu sehen. weiterlesen

#wirbleibenzuhause: Kreatives Schreiben

Du schreibst gerne Geschichten oder auch Gedichte? Dann ist dieser Wettbewerb vielleicht genau der richtige für dich: ein Online-Schreibwettbewerb für Märchen-Balladen und -Gedichte mit dem Thema:

Oben und unten.

Auf der Website der Veranstalter heißt es: „Zwischen Oben und Unten passieren magische Dinge: Statt Regen fallen Sterntaler vom Himmel und im Schlaraffenland fliegen die Vögel bereits gebraten durch die Lüfte. Und wer ist noch gleich für den Schnee verantwortlich? Na klar, Frau Holle!Wie Astronaut*innen begeben sich unsere Märchenheld*innen auf eine Reise nach oben in den Himmel – sei es nun der kleine Häwelmann in seinem Bettchen oder Nils Holgerson auf dem Rücken einer Wildgans. Aber auch auf der Erde oder gar in der Unterwelt gibt es so einiges zu erleben: Hier trifft man den Teufel mit den drei goldenen Haaren oder die Zwerge beim Schürfen von Gold und Edelsteinen. Und auch Orpheus versucht seine geliebte Euridike aus der Unterwelt zu befreien. Aber Vorsicht! Schaut euch nicht um!Oben und Unten – das sind auch Geschichten von Gegensätzen – arm oder reich, gut oder böse, schlau oder dumm.“
weiterlesen

Sechstklässler Tanzen Romeo und Julia

von Matthias Ralf

Tanztheater am STG

Die Füße dampften am Ende zwar ganz schön, doch die harte Arbeit hat sich gelohnt. Bei einem Tanzprojekt für die sechsten Klassen des Städtischen Gymnasiums stellten 120 Schüler eine tolle Show auf die Beine. Angeleitet wurden die jungen Hüpfer dabei von zwei professionellen Tanzpädagogen der deutsch-dänischen interkulturellen Plattform „NoBordersCompany“. Das fertige Stück wurde Eltern und Mitschülern in der Mehrzweckhalle des STG präsentiert.

„Es ist faszinierend zu sehen, wie 120 Sechstklässler durch Tanzelemente ausdrucksstarke Bilder erzeugen können“, zeigte sich Wiebke Szukay begeistert. Die Deutschlehrerin unterrichtet am STG unter anderem das Wahlpflichtfach Darstellendes Spiel und begleitete das Projekt der„NoBordersCompany“, das im Rahmen der Bündelungswoche am STG stattfand. Drei Tage tanzten die Kinder nach der Pfeife von Stela Korljan und ihrem Ehemann Mircea Suciu-Korljan. „Ich bin sehr zufrieden. Die Kinder sind super“, sagte Stela Korljan. Der Kontakt zu den ausgebildeten Choreographen ist über Antje Wilkening, Fachberaterin für kulturelle Bildung im Kreis Segeberg, entstanden. Finanziert werden konnte der Kurs über Mittel des Landes Schleswig-Holstein (Initiative: Kultur trifft Schule – Schule trifft Kultur) und einen Beitrag des Vereins der Freunde und Förderer des STG. weiterlesen

Antonias buchige Bücherreviews

Heute: Two Can Keep A Secret

Infos zum Buch:

Autor: Karen M. McManus

Verlag: Cbj

Genre: Teenager-Krimi

Beschreibung: Ellery kennt die dunkle Vergangenheit von Echo Ridge nur allzu gut. Dort verschwand ihre Tante spurlos und vor fünf Jahren wurde hier die Homecoming Queen der Highschool ermordet. Der ,,Murderland Killer“ machte landesweit Schlagzeilen. Ausgerechnet dorthin zieht Ellery nun zu einer Großmutter, die fast eine Fremde für sie ist. Als aus dem Nichts Morddrohungen gegen die zukünftige Homecoming Queen zirkulieren, ermittelt Ellery auf eigene Faust. Dabei lernt sie Malcolm kennen, den jüngeren Bruder des Hauptverdächtigen. Dann verschwindet wieder ein Mädchen, und plötzlich wird jeder zum Verdächtigen. weiterlesen

Hurra! Es wird wieder gelesen – die STG-Lesenacht am 7.2.2020 für die 5. und 6. Klassen

Komm zur fünften Lesenacht am STG.

Lies mit uns in gemütlicher Atmosphäre, verkleide dich und tausche dich mit anderen Kindern über deine Lieblingsbücher aus.
Es werden verschiedene Personen an diesem Abend aus ganz unterschiedlichen Büchern vorlesen.

Anmeldungen gibt es bei euren Deutsch- oder Klassenlehrkräften.

Es freuen sich auf dich
Dominik Härig, die Deutschlehrkräfte der 5. und 6. Klassen
sowie zahlreiche Unterstützerinnen

Und bei welchem Fest bekommen muslimische Kinder Geschenke? – Klar, auf jeden Fall beim Zuckerfest

Das Zuckerfest ist der Abschluss des Ramadan. Dies ist ein Monat im islamischen Kalender. In diesem Monat sollte ein gläubiger Muslim mit 14 Jahren fasten, das bedeutet, dass er/sie von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts essen oder trinken darf. (Wenn die Sonne untergegangen ist, aber schon.) Es gibt ein paar Ausnahmen, z. B. bei Krankheit.

Das Ganze ist eine der 5 Säulen des Islams. Doch an manchen Tagen ist es sogar verboten für Muslima und Muslime zu fasten, z. B. am Eid, dem sogenannte Zuckerfest. weiterlesen

‚CREEPS‘ – eine Kritik zum Stück von Lutz Hübner

Geschrieben von Lennart Jacobsen, 8a

Große Verwirrung unter den Teilnehmerinnen des Casting zur Sendung ‚Creeps‘. Dann beginnen sie ‚Drei Chinesen mit dem Kontrabass‘ zu singen. Das war das für viele wohl unerwartete Ende des Theaterstücks ‚Creeps‘, welches am 24.09.2019 im Theaterstudio der Jugendakademie in Bad Segeberg aufgeführt wurde.
Uraufgeführt wurde das Stück im Jahr 2000 und es kritisiert seitdem die Jugend bzw. die Gesellschaft in ihrem medialen Handeln. Der Autor Lutz Hübner, geboren am 16.01.1964, arbeitet sowohl selbst als Schauspieler als auch als Regisseur und schrieb mittlerweile mehr als 20 Theaterstücke, darunter auch das oben erwähnte. Die Szenerie beginnt mit drei Mädchen, die verschiedener nicht sein könnten. Ausgerechnet aus diesen dreien soll nun eine ausgewählt werden, die später einmal die Trendfashionmusikshow ‚Creeps‘ moderieren soll. Dass das gar nicht der Fall ist, und die zum Teil unschönen Probeaufnahmen von den Verantwortlichen der Sendung lediglich für einen Trailer der Show missbraucht werden, erfährt man am Ende des Stücks. weiterlesen

Zweite Buchrezension

„Ich bedauere, Euch mitzuteilen, dass ich meinem Leben ein Ende setzen musste. Dieser Entschluss hat mich schon eine lange Zeit begleitet, und ich habe ihn allein getroffen. Es ist nicht Eure Schuld.“

MegCody hat, bis zum Suizid ihrer besten Freundin Meg, gedacht, dass sie alles Wichtige von ihr wüsste. Nun muss sie feststellen, dass sie einen wichtigen Teil von ihr nicht gekannt hat, nicht einmal geahnt hat. Sie macht sich auf die Suche und findet etwas, was sie geglaubt hat, für immer verloren zu haben- Zugehörigkeit, Freundschaft und Liebe. weiterlesen

Inas Geheimnis – Kapitel 3

Mir fiel das gehetzte Treiben der Burgbewohner auf und ich fragte: „Was sagtet ihr eben? Es gibt einen Krieg?“

„Ja“, antwortete Timnur, „wir erwarten schon seit einiger Zeit einen Angriff von Mauron, dem Herrscher der dunklen Naturgeister. Heute wollen wir Spione aussenden, um herauszubekommen, was er plant. Du kannst mitkommen, wenn du willst.“

Ich war hin- und hergerissen zwischen dem Verlangen nach Hause zu kommen und dem Wunsch diese geheimnisvolle Welt zu erkunden. Als hätte er meine Gedanken gelesen, meinte der Naturgeist: „Wenn du zurückkehrst, wird in deiner Welt keine Zeit vergangen sein. Wir können auch die Zeit, die in unserer Welt vergeht vor euch Menschen verbergen.“ weiterlesen