Interview! | Interview mit „Friese“

Heute beschäftigen wir uns auf Wunsch Vieler mit Herrn Friese,- Oder wie Viele sagen „Mit Friese“.

Welche Fächer unterrichten Sie?

Musik und Religion.

Was wären Sie geworden, wenn Sie nicht Lehrer geworden wären?

Das weiß ich tatsächlich nicht. Ich wollte schon immer etwas mit Musik machen. Allerdings musste man dafür auch schon immer eine Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule machen. Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte, wenn ich die Aufnahmeprüfung nicht bestanden hätte. Ich hatte keinen Plan B. Wenn es nach meinem Vater gegangen wäre, hätte ich dann eine Banklehre machen sollen. weiterlesen

Interviews! | Was wollt ihr von wem wissen?

Wir von der Schülerzeitung würden gerne eure Fragen an Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen oder andere Personen der Schule für euch beantworten lassen!

Schreibt eure Fragen und an wen wir sie stellen sollen in die Kommentare oder meldet euch an die E-Mail-Adresse: redaktion.stg.sz@gmail.com …

Auf ein Wort: Alina Pagel

Als neue Schulsozialarbeiterin wird Frau Pagel bald für viele Schüler eine neue Bezugsperson sein, die sich mit unseren Sorgen und Nöten auseinandersetzen kann. Wie es jedoch erst dazu kam, was sie in ihrer Freizeit macht und warum von ihr im Flur bei dem Lehrerzimmer ein Bild hängt, erfahrt ihr hier:

STGSZ: Wer sind Sie?

Pagel: Mein Name ist Alina Pagel, und ich arbeite seit Neuestem für eure Schulsozialarbeit.

STGSZ: Und was gehört zu Ihren Aufgaben?

Pagel: Ich berate Schüler und Schülerinnen und vermittle ihnen unter Umständen weitere Hilfsangebote. Auch wenn jemand einfach mal reden will oder (schulischen) Druck loswerden will, bin ich eine Anlaufadresse. weiterlesen

Interview mit Herrn Schwerin

Was haben Sie gemacht, bevor Sie hergekommen sind? Ich war 3,5 Jahre stellvertretender Schulleiter an der Schule am Burgfeld.

Wie alt waren Sie, als Sie Schulleiter geworden sind? Ich glaube, ich war 47. Ich zähle da seit einigen Jahren nicht mehr so genau mit.

Wollten Sie schon immer Schulleiter werden oder hatten Sie früher einen anderen Traumberuf? Ich wollte nicht schon immer grundsätzlich Schulleiter werden, aber wenn, dann am STG, die Schule, an der ich selbst Schüler war. Einen Traumberuf hatte ich eigentlich nicht. Ich wollte gerne mit jungen Menschen arbeiten. Meine Affinität zum Sport und der Wunsch nach halbwegs guter Bezahlung führte mich dann zwangsläufig zum Lehrerberuf. weiterlesen

Welche Lehrkraft würde gerne ins Ravenclaw-Haus? Hier erfahrt ihr es

Interview mit Frau Herbst

Dürfen wir Sie fragen, wie Sie mit Vornamen heißen?

Petra.

Welches Buch von Harry Potter haben Sie am liebsten gelesen?

Auf jeden Fall den 4. Band. Das Trimagische Turnier ist sehr spannend – außerdem liebe ich Drachen…

Für welches Haus aus Hogwarts würden Sie sich entscheiden, wenn der Hut nicht wählen würde?

Ich denke, Ravenclaw wäre passend für mich. Mir gefällt auch das Wappentier. Auf jeden Fall wünsche ich mir nicht Slytherin…

Haben Sie die Filme zu Harry Potter gesehen? Wie haben Sie Ihnen gefallen? weiterlesen

Interview zum Thema Mobbing

Was hälst du von Mobbing?
Ich finde es ungerecht und blöd.

Was würdest du machen wenn Mobber andere beleidigen?
Ich würde hingehen, sagen, dass sie aufhöhren sollen, meinen Bruder holen, und wenn sie immer noch weiter machen, würde ich einem Lehrer Bescheid sagen.

Würdest du der Person helfen, die gerade gemobbt wird?
Ja, auf jeden Fall.

Was würdest du tun, wenn du gemobbt wirst?
Ich würde versuchen, mich zu wehren und wegzulaufen. Außerdem würde ich um Hilfe schreien und denen eine verpassen. weiterlesen

Interview zum Thema: Wie oft bist du am Handy?

Menschen gucken am Tag ca. 88 mal auf das Handy. 85% der Menschen sind ca. 3 Stunden am Handy und wir verbringen durchschnittlich rund ein Drittel unseres Tages an unseren Smartphones. Rund 100.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland sind laut einer Umfrage der Krankenkasse DAK süchtig nach sozialen Medien.

Wir haben Luise Humburg interviewt über Thema: Wie oft bist du am Handy?

Wie oft bist du am Handy? Ähm… Am Tag ca. 3
Stunden.

Und so in der Woche? 24 Stunden.

Warum so oft? Weil das Handy geil ist…? weiterlesen

WhatsApp, Facebook &Co

Wir (Yonna, Carlotta & Lara) haben am 25.06. in der Segeberger Innenstadt acht verschiedene Leute nach ihrer Meinung zum Thema „Soziale Netzwerke“ gefragt. Im Großen und Ganzen haben wir das Gefühl, dass mittlerweile fast jeder WhatsApp benutzt, sowohl einige unserer Lehrer als auch fremde Passanten zwischen 22 und Anfang 60. Durchschnittlich bekommen Soziale Netzwerke eine Bewertung von 6,25 Punkten, wobei eine Maximalpunktzahl von 10 Punkten möglich war.
Zum Thema „Soziale Netzwerke – ein großes Thema für Jugendlche!“ spalten sich die Meinungen. Die jüngeren Leute finden WhatsApp und Co wichtig als Kommunikationsmittel unter Freunden, jedoch kann es auch sehr gefährlich werden. Ein etwas älterer Mann findet es sehr schade , dass wir oft nicht miteinander reden, sondern nur noch auf unser Handy schauen…
Alle Passanten und Lehrer, die ein Kind (jugendlich oder erwachsen) haben, erlauben ihren Kinder auch die Nutzung von Sozialen Netzwerken. Der Großteil wurde noch nicht nach Persönlichem (wie der Adresse) gefragt. Der Hauptgrund der Nutzung aller Befragten ist der Kontakt mit Freunden. weiterlesen

Der Lehrer mit dem Doppelleben

Interview mit Herrn Ralf
Hallo Herr Ralf, unsere Leserinnen und Leser fragen sich sicherlich ebenso wie ich: Was war Ihr Traumberuf als Kind?

Ich wollte immer gerne Profisportler werden.

Was waren früher in der Schule Ihre Lieblingsfächer?

Sport war mein Lieblingsfach und Deutsch hab ich auch sehr sehr gerne gemacht.

Hätten Sie gedacht, dass Sie später einmal Lehrer werden? Und warum sind Sie genau Lehrer geworden?

Das habe ich im Studium festgestellt, dass mir die Aufgabe wahrscheinlich Spaß bringen wird, und darum bin ich auch Lehrer geworden.

Mögen Sie Sport oder Englisch lieber?

Beides gleich gern.

Gibt es etwas, was Sie an unserer Schule verändern würden? Wenn ja, was wäre das?

Generell würde ich in einigen Klassen mehr Sport anbieten wollen und bei uns gibt es noch verschiedene Projekte, die ich mir vorstellen könnte, aber das würde den Rahmen jetzt hier etwas sprengen.

Haben Sie noch andere Interessen außerhalb der Schule?

Ich bin Sportler durch und durch und treibe fast jeden Tag Sport. Ich spiele außerdem Gitarre und sonst genieß‘  ich das Leben.

Stimmt es, dass Sie bei der Zeitung arbeiten? weiterlesen