Herzlichen Glückwunsch! – Imkes Corona-Tagebuch wird archiviert

Vor einiger Zeit riefen wir hier in der Schülerzeitung dazu auf, am Wettbewerb der Körber Stiftung teilzunehmen (https://stg-sz.net/?p=2930). Ein Beitrag einer Schülerin des STG hat es unter die 50 prämierten Beiträge geschafft. Wir durften die Siegerin Imke interviewen, natürlich „digital“

Wie kam es zu der Entscheidung, beim Wettbewerb der Körber Stiftung in Kooperation mit dem coronarchiv mitzumachen?

Frau Paul schickte uns den Wettbewerb, damit wir uns den mal anschauen. Ich fand es ziemlich interessant und auch sinnvoll. Zudem schreibe ich gerne.

Du hast ja dann einen tagebuchartigen Text verfasst. Hattest du Zweifel, dein Wochentagebuch abzuschicken?

Ich war mir tatsächlich kurz vor der Abgabe unsicher, ob ich es wirklich abschicken soll. Der Grund dafür war, dass ich viele private Eindrücke und auch teilweise meine Gefühle aufgeschrieben hatte.

Dein Tagebuchbeitrag trägt den Titel „Corona, du kriegst mich nicht kaputt“. Warum hast du diesen Titel gewählt?

Ich bin von Natur aus ein positiver Mensch und, wie ich finde, hat jede Situation im Leben auch etwas Positives. Ich lasse mich nicht unterkriegen.

Dürfen wir einen Auszug aus deinem Text veröffentlichen?

Ganz am Ende meines Textes geht es um das, was ich bisher gelernt habe: „Außerdem habe ich gelernt, wie wichtig Rücksichtnahme ist. Rücksicht zu nehmen auf unsere Familien, Freunde und jeden anderen Menschen dieser Welt. Alle zusammen sind wir Eins und zusammen können wir es schaffen, zusammen gegen Corona!“ Ich finde, das ist eine wichtige Nachricht und Botschaft.

Wie geht es dir mit der Veröffentlichung?

Für mich ist die Vorstellung, dass fremde Menschen, die ich nicht kenne, jetzt meinen Text lesen können, ziemlich seltsam. Doch das Wichtigste ist, dass ich den Text für mich geschrieben habe und nicht für andere. Andere können darüber nachdenken und unter Umständen dann für sich auch schreiben.

Schreibst du weiterhin Tagebuch?

Regelmäßig Tagebuch schreiben tue ich nicht, aber ich habe ein kleines Taschenbuch, wo ich mir wichtige Momente und Ereignisse aufschreibe.

Liebe Imke, wir danken dir ganz herzlich für dieses Interview.

Wer die Beiträge des Wettbewerbs ansehen möchte, der folge diesem Link: https://www.koerber-stiftung.de/geschichtswettbewerb/mitmach-aktion

Eine Antwort auf „Herzlichen Glückwunsch! – Imkes Corona-Tagebuch wird archiviert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.