Neu am STG – Energieheldinnen und Energiehelden

Damit unser Schulalltag ökologisch nachhaltiger wird, gibt es ab diesem Halbjahr etwas Neues: In allen Klassen werden zwei SuS gewählt, die sich ein Halbjahr als „Energie-Heldinnen/Helden“ für nachhaltiges ökologisches Handeln einsetzen. So achten sie beispielsweise darauf, dass am Ende jeder Stunde das Licht und die elektrische Geräte ausgeschaltet werden. Sie helfen bei der Umsetzung eines nachhaltigen Lüftungskonzeptes: Fenster sollen nicht auf Kipp stehen, stattdessen wird alle 15-20 Minuten mit weit geöffneten Fenstern stoßgelüftet.

Die tolle Idee der Energieheldinnen und Energiehelden stammt von Schülerinnen und Schülern der 8. Klasse aus dem KLEM-Unterrichtsprojekt „Nachhaltigkeit an unser Schule“ (Fifty Fifty Projekt), in dem sie in Gruppen Handlungsalternativen zur Erreichung der SDGs (Sustainable development goals; mehr unter: https://sdgs.un.org/goals) entwickelt haben.

Unsere Energie-Heldinnen/Helden erhalten für ihr Engagement einen Eintrag in ihr Zeugnis, in dem hervorgehoben wird, dass sie sich für die Nachhaltigkeit an unserer Schule einsetzen. Ein Button zeichnet sie außerdem als Energie-Held/in aus. Ein besonderer Dank gilt hier den Schülerinnen und Schülern der 6. Klasse, die großartige Buttons im Kunstunterricht gestalteten.

Unsere Schule nimmt am Projekt „Fifty-fifty“ teil, welches im Rahmen des Förderprogramms „Weiterführung von Energieeinsparmodellen in Schulen“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit durchgeführt wird. Im Schulalltag sollen SuS Verantwortung übernehmen und lernen, nachhaltig zu handeln. Sie tauschen sich schulübergreifend in Workshops, Klimarat und im eigenen Klassenrat aus und entwickeln eigene Projekte, wie die Initiation von Energie-Helden.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten Anreize, sich aktiv zu engagieren und eigene Projekte für nachhaltiges Handeln zu entwickeln, die unsere Schulgemeinschaft umsetzt.

Möchtest du dich auch engagieren? Frau Eisfeld freut sich über eure Ideen, aber du kannst uns deine Ideen auch einfach in die Kommentare schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.