3000 Meter unter dem Meer

3000 Meter unter dem Meer ist normalerweise gar nichts mehr. Doch hier, bei diesem speziellen Ort, ist eines riesigen Drachens Hort.

Mit tausenden Schätzen von unfassbarem Wert Schlief dort der Drache – Sein Name war Gerd.

Die Schätze waren in einer Höhle geborgen, Doch eines Tages ging Gerd Pilze besorgen.

Niemand wusste von diesem Schatz drum hatte Gerd auch keine Hast.

Doch kaum verließ er die Höhle so war es geschehen, Ihn hatte prompt ein Hai gesehen.

Der Hai brauchte kein Geld, jedoch Kannte er jemanden tief in nem Loch.

Der Hai wollte Informationen tauschen, Drum fing er an zum „Jemand“ zu rauschen.

Der Hai tauschte Information gegen Fische, Dann wollte der „Jemand“ Drachenschnitzel auf seinem Tische.

Der „Jemand“ stahl Gerd aber nur einen Ring, denn er konnte nicht kämpfen und hatte auch keine Kling‘.

Der konnte sich nur den Ring dort schnappen, Denn sonst wär er sehr schnell Drachenhappen.

Danach verschwand er wieder im Loch, Er war traurig, dann jedoch

Entdeckte er den Ring, der ihn macht unsichtbar.

Jetzt ist das Ende der Geschichte da.

Schöne Sommerferien (:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.