Die Zukunft ist viel schöner als geplant – Work and Travel oder auch Travel and Work

Der folgende Text ist in der ersten Ausgabe der Schülerzeitung des STG im April 2014 erschienen.

Abiklausuren, mündliche Prüfungen, Abistreich, Entlassungsfeier, Abiball – und dann? Dann war auf einmal alles vorbei – und alles fängt an.

Jeder von uns wurde im Laufe des letzten Schuljahres bestimmt an die Hundertmal gefragt, was wir „denn jetzt werden wollten“, nach der Schule vorhätten, wie unsere Zukunftspläne aussähen. Einige konnten sofort selbstsicher antworten, nach dem Abi endlich mit dem Studium für den seit Kindergartenzeit angestrebten Traumberuf zu beginnen, einige hatten bereits einen Ausbildungs-platz, einige blieben bis zum Schluss ohne Plan, aber für fast die Hälfte von uns stand fest, mindestens ein Jahr lang ein Leben fern von festgelegten Lerninhalten mit unserem ganz eigenen Sinn ausprobieren zu wollen. Die Gründe dafür waren und sind so verschieden wie unsere Träume; in meinem Fall entschied vor allem das Fernweh. weiterlesen

Weshalb man Klimaschutz wichtig finden kann, ohne Fridays for Future zu unterstützen – Ein Kommentar

Der Klimawandel gehört zu den wichtigsten Themen und den brennenden Fragen unserer Zeit. Dass die Welt, in der wir in 30 Jahren leben werden, eine andere sein wird, steht außer Frage. Genauso steht außer Frage, dass wir anfangen müssen zu handeln, wenn wir den Klimawandel noch aufhalten und minimal das 2-Grad-Ziel erreichen möchten. Ebenso sehen das viele Jugendliche und junge Erwachsene, welche in den letzten Wochen und Monaten wiederholt freitags nicht zur Schule, Uni oder Arbeit gegangen sind, um für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren. „Schulstreik“ nennen sie dieses Fernbleiben. Ich sehe diese Bewegung sehr kritisch, obwohl ich der Forderung zustimme, dass sich in der Politik Dinge ändern müssen, damit wir den Klimawandel noch aufhalten können. weiterlesen

Die Schülervertretung stellt sich vor

Was ist die Schülervertretung?

Die Schülervertretung oder auch kurz SV ist eine Gruppe Schüler, die sich für die Interessen der Schüler am StG einsetzt. Wir organisieren Veranstaltungen wie das Derby zwischen StG und Dahlmannschule, das Orientierungsstufenfasching oder das Verteilen von Weihnachts- und Valentinskarten. Wir sind aber auch in der Schulkonferenz, dem wichtigsten Gremium der Schule, vertreten. Dort werden alle Dinge beschlossen, die für den Schulalltag wichtig sind. Wir versuchen dort, aber auch in anderen Konferenzen, die Interessen und Wünsche der Schüler zu vertreten und umzusetzen. weiterlesen

Über mich: Oskar

Hallo, ich bin Oskar Meineke , 12 Jahre alt und wohne in Bad Segeberg. Meine Hobbys sind Segeln, aber hauptsächlich Hockey. Ich bin bei der Schülerzeitung, weil ich mir gedacht habe: “ Hey, das hört sich cool an!“ Und so habe mich sofort angemeldet – siehe da, ich bin dabei .

Ich hatte Recht, es macht so viel Spaß, Artikel zu schreiben. Besonders stolz bin ich auf meinen ersten Artikel “ Die Polaroidkamera“, und dies ist auch das Thema, auf das ich mich spezialisieren möchte . Ich möchte alte Gegenstände präsentieren, damit man sieht, dass unsere Vorfahren nicht in der Steinzeit lebten . weiterlesen

Der Wirbel um die Boeing 737

Der Flugzeugtyp Boeing 737 mit all seinen Generationen ist weltweit das am meisten gebaute strahlgetriebene Verkehrsflugzeug. Dieses mittlerweile auf Kurz-, Mittel- und Langstreckenflügen eingesetzte Flugzeug wird vom US-amerikanischen Hersteller Boeing produziert. Dieser ist weltweit einer der größten Hersteller und Lieferanten von Flugzeugen.
Die Boeing 737 steht in Konkurrenz zu dem A-320, welcher von Airbus, einem europäischen Hersteller, produziert wird.
Die erste Auslieferung der ursprünglichen Boeing 737 erfolgte im Dezember 1967 an die Fluggesellschaft Lufthansa. Ende Februar 2019 wurde die Boeing 737 insgesamt 15.233 Mal bestellt und 10.510 Mal ausgeliefert, sodass durchschnittlich alle zwei Sekunden eine Boeing 737 landet (Stand Juli 2013, boeing.com). weiterlesen

Das Attentat von Christchurch

Am Freitag, den 15. März, kam es im neuseeländischen Christchurch zu einem schwerwiegenden Anschlag auf zwei muslimische Moscheen.

Der vermutliche Haupttäter, ein 28-jähriger Australier, drang gegen 13 Uhr Ortszeit in die Masjid-al-Noor-Moschee ein. Von den dort zu der Zeit ca. 500 betenden Menschen, welche gerade beim Freitagsgebet waren, starben 41 Menschen, als er eindrang und mit einer Schnellfeuerwaffe um sich schoss.
Zur selben Zeit gab es auch einen Angriff in einer ca. 5 Kilometer entfernten Moschee. Bei diesem starben acht Menschen.
Es wird vermutet, dass es sich bei den Opfern ausschließlich um Muslime handelt, unter anderem auch Kinder. weiterlesen

Film-Tipps: März

März

Hallo Freunde des Filmes!

Ihr habt Lust auf einen Kinobesuch, Film- oder Serien-Abend? Dann habe ich genau das Richtige für euch. Es kann sein, dass ihr die Filme, die ich gut finde, nicht so toll findet, da das Thema Filme sehr subjektiv ist. Aber falls ihr selber Empfehlungen habt oder ihr etwas loswerden wollt, könnt ihr gerne die Kommentarfunktion nutzen. 🙂

Kino: Captain Marvel

FSK:12 Schauspieler: Brie Larson, Samuel L. Jackson, Jude Law…

Die Kriegerin Vers lebt auf dem Planeten Hala. Ständig hat sie seltsame Träume, die ihr aber irgendwie bekannt vorkommen. Ihr Volk kämpft schon seit langem gegen die Scrulls, Wesen, die ihr Aussehen beliebig ändern können. Durch einen Zufall landet sie mit ein paar anderen Scrulls auf dem Planeten C-53, der Erde. Dort lernt sie Mc Fury kennen und sucht nach den Scrulls, erfährt aber viel mehr, als sie je gedacht hätte. Ein spannender, actionreicher und manchmal lustiger Superhelden-Film, mit einem sehr überraschenden Twist. Er geht 124 Min und das merkt man an manchen Stellen leider auch, da meiner Meinung nach manchmal zu viele Actionszenen vorkommen. Trotzdem hat mir der Film gut gefallen, darum 4 von 5 Popcorn-Eimern. weiterlesen

Erste Buchrezension

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass das Tagebuch der besten Freundin tabu ist.

Aber was ist, wenn sie sich das Leben genommen hat und du ihr Tagebuch unter deinem Bett findest.

Dann hat sie gewollt, dass du es liest.


Als Caitlins beste Freundin, Ingrid, sich das Leben nimmt, zerbricht ihre gesamte Welt und ihr Herz gleich mit.

Ingrid, die so gerne gelacht hat und so begabt war, ist für Caitlin ohne erkennbaren Grund gegangen.

Fast mehr, als sie ertragen kann.

Doch dann findet Caitlin Ingrids Tagebuch unter ihrem Bett und während des Lesens erfährt sie Dinge über ihre Freundin, die sie nicht einmal geahnt hat. weiterlesen

Horrorfilme und Gehirn

Horrorfilme und Gehirn

Keine Sorge, in diesem Artikel geht es nicht um die Top 10 Zombiefilme, sondern warum wir uns überhaupt Horrorfilme ansehen. Spielt das Gehirn vielleicht da eine Rolle?

Komödien bringen uns zum Lachen, Actionfilme zum Mitfiebern und Horrorfilme zum Fürchten. Aber ist Furcht denn ein schönes Gefühl? Als ich damals Angst vor den Monstern im Schrank hatte, habe ich mich jetzt nicht so gut dabei gefühlt oder hatte geschweige denn Spaß an der Sache. Angst ist jetzt nicht mein Lieblingsgefühl. Gut, es kann Menschen geben, die Furcht gerne mögen, diese gehören aber sicher zu den 8,3% der Menschen, deren Lieblingsgeschmacksrichtung bitter ist. Aber trotzdem gucken wir uns Horrorfilme gerne an und haben sogar Spaß dabei. weiterlesen

Das sind wir

Die Schülerzeitung wiederbeleben –
Das war unser Gedanke, als wir, eine kleine Gruppe engagierter Schüler, zu einem ersten Treffen aufriefen. Niemand von uns hätte gedacht, dass unser Team so schnell Zuwachs bekommen würde. Doch schon nach kurzer Zeit begannen die Ersten, Artikel zu schreiben, während andere schon in Planung waren.

Wir als Redaktionsteam der Schülerzeitung möchten euch so gut es geht mit unseren Artikeln unterhalten. Dazu haben wir Redakteure aus allen Klassenstufen und ein weitreichendes Themenspektrum, um möglichst viele Interessensgebiete abzudecken. Dennoch ist die Schülerzeitung noch lange nicht fertig! Wenn ihr Ideen für neue Artikel, neue Themengruppen oder interessante Informationen habt, dann sprecht uns an oder tretet unserem Team bei. Wir brauchen euch, um etwas zu verändern, denn wir gestalten die Schule!

Einen großen Dank möchten wir Frau M. Schmidt, die das alles erst möglich gemacht hat, und Gereon Elvers, der diese grandiose App programmiert hat und auch Artikel schreibt, aussprechen.

Im Namen des Redaktionsteams der Schülerzeitung
Hanno Hartig