Das STG für den Frieden

Wie positioniert sich das STG gegen den Krieg?

Wenn man durch die Schule geht oder sie auch von außen betrachtet, kann man ziemlich deutlich erkennen, dass das STG den Krieg zwischen Russland und der Ukraine nicht einfach ignoriert.

Wenn man zum Beispiel durch die Pausenhalle geht, fallen einem ziemlich schnell die ganzen blau-gelben Plakate auf. Diese Plakate wurden von einer 9. Klasse erstellt und dienen dazu, dass die Leute, die jetzt nicht genau wissen, worum es geht, oder die verwirrt von den ganzen verschiedenen Medienberichte sind, etwas aufgeklärt werden.

Doch betrachtet man das ganze etwas näher, sind die Plakate nicht das einzige, was unsere Schule für den Frieden macht. Denn z.B. hängen an einigen Fenstern große Friedensflaggen oder das STG macht eine Sach-Spendenaktion für die Ukraine.

Außerdem ist das STG auch nicht die einzige Schule, die sich für den Frieden einsetzt, denn verschiedene Segeberger Schulen (unter anderem auch das STG) haben sich zusammen auf dem Segeberger Marktplatz getroffen und ein riesiges Peacezeichen zusammen gebildet. Die Fotos vom Peacezeichen wurden auf verschiedenen Medien veröffentlicht, wo sich dann herausgestellt hat, dass auch andere Städte dies gemacht haben.

Quelle: Instagram SV.STG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.