Die App, die nichts gemacht hatte.

Ich glaube, ihr wisst alle, was eine App ist, oder? Wir, in dieser modernen Zeit, benutzen sie nämlich alle. Falls du trotzdem nicht weißt, was eine App ist, und das nicht erraten hast: Apps sind die Programme auf deinem Handy bzw. Tablet. Wenn du auf deinem Startbildschirm bist, siehst du höchstwahrscheinlich Quadrate oder Kreise, die deine Apps darstellen sollten. Jetzt aber genug zur Erklärung, denn ich erzähle euch gleich von einer ganz besonderen App.

Normalerweise, egal ob im Appstore, von Google Play oder einfach aus dem Internet: Alle Apps machen etwas Bestimmtes. Manche Apps sind Suchmaschinen, andere Spielapps, andere Rechner usw. Jedoch gab es einmal eine App, die nicht nach den „Regeln“ spielte, und so fing das alles an… weiterlesen

Die verborgene Seele – Teil 3

Die verborgene Seele – Teil 3

Ich dachte, ich hätte es mir nur eingebildet. Da fiel mir ein, was Annabell gesagt hatte: “Ich habe mich irgendwie beobachtet gefühlt und plötzlich stand eine Gestalt vor meinem Bett.“ Ich schaute mir die Gestalt genau an und dachte nach.

Als die mysteriöse Gestalt in Annabells  Zimmer war, war die Gestalt auf  dem Bild verschwunden. Doch jetzt, nachdem der Brief zerfallen war, tauchte sie wieder auf.

Konnte das Zufall sein? Das musste Annabell sich unbedingt ansehen. weiterlesen

Die verborgene Seele – Teil 2

Die verborgene Seele-Teil 2

veröffentlicht von Jessica Urbschat

Mein Körper bebte vor Aufregung und gleichzeitiger Angst. Ich war wie hypnotisiert. Erst die Rufe meiner Schwester und meiner Mutter hatten mich wieder in die Gegenwart zurückgebracht. „Fin, was ist los? Was machst du da oben?“,,Ich komme gleich!“,antwortete ich. Dann fasste ich wieder Mut und nahm mit zitternden Fingern den Brief in meine Hand.

Noch  nie hatte ich einen Brief mit einem richtigen Siegel gesehen. Es fühlte sich komisch an, das Siegel zu berühren. Es war eine Mischung aus Aufregung und gleichzeitiger Angst. Ich nahm all meinen  Mut zusammen und brach das Siegel auf. Danach versuchte ich, den Brief zu öffnen, doch es gelang mir nicht. Ich versuchte mit Gewalt ihn aufzureißen, doch der Brief leistete Widerstand. Selbst mit einer Schere konnte der Brief nicht beschädigt werden. Nachdenklich ging ich die Treppe hinunter. Kurz nachdem ich mein Zimmer verlassen hatte, hörte ich plötzlich eine gespenstische Stimme sagen:                                                                                                
weiterlesen

Die verborgene Seele – Teil 1

veröffentlicht von Jessica Urbschat

Vorwort: Dies ist der erste Teil der Geschichte „Die verborgene Seele“. Sie ist der Gewinner des Schreibwettbewerbs aus dem Schuljahr 16/17 und wurde von Selina und Antonia (damals 5. Klasse) geschrieben. Der 2. Teil wird am nächsten Montag kommen usw.

Es begann im November letzten Jahres. Es war ein verregneter, kalter Novembertag. Meine Eltern, meine kleine Schwester Annabell und ich zogen an diesem Tag in ein altes und seit Jahren nicht bewohntes Haus. In dem Haus befanden sich noch einige Möbel und auch interessante  Gegenstände. Diese Sachen gehörten einer alten Frau, die dort gelebt hatte. Man sagte, dass diese Frau eine Hexe gewesen sein solle und ihre Seele noch heute in unserem Haus herumwandele. Aber wir glaubten nicht daran und ließen uns nicht davon abhalten, in das Haus einzuziehen. Das Erste, was mir in meinem Zimmer auffiel, war ein selbst gemaltes Bild, auf dem unser Haus und unser Schuppen von früher zu sehen waren. Auf dem Bild war auch eine seltsame Gestalt, die man nicht richtig erkennen konnte. weiterlesen

Warum niemand freitags in der Schule sein sollte- Ein Kommentar

Wir waren nie eine Generation des politischen Ungehorsams. Wir sind auch keine Generation der Bewegungen, keine Generation der Unruhe und des Widerstands. Wir sind eine Generation der Windstille, und auch wenn um uns herum die Demokratie zerbröckelt und die Polkappen schmelzen, herrscht die Meinung vor, es gebe Menschen, die sich um alles kümmern. Wir sind eine Generation der Ablenkung. Wir verbringen unsere Zeit auf sozialen Medien und in Streamingdiensten, wir begrüßen jede Zerstreuung mit offenen Armen. Wir fühlen uns gut und denken gerne, dass wir uns gut fühlen dürfen. Wir fühlen uns sicher, denn unser Mikrokosmos ist stabil. weiterlesen

Tagebücher – was sind sie?

In diesem Beitrag geht es darum, was eigentlich Tagebücher sind und warum manche Menschen ein Tagebuch schreiben. Es geht nicht darum, ob Tagebücher gut oder schlecht sind, oder darum, ob man eins selber anfangen muss.

Was sind Tagebücher? Auch wenn viele von euch das wissen, sollte es noch einmal erklärt werden. Tagebücher sind quasi leere Bücher, die oft mit einem Design, besonders Kindertagebücher, vorkommen. Hier schreibt die Person ihre Vorstellungen, ihre Laune usw. hinein. Jeder kann sein Tagebuch selber schreiben. Es gibt keine richtige Grenze, Tagebücher zu nutzen. Das Wort Tagebuch leitet sich natürlich auch von Tage ab. Warum es so ist, kann so erklärt werden, dass viele Menschen nicht nur an einigen Tagen, sondern an jedem einzelnen Tag etwas reinschreiben. Ein Tagebuch ist sozusagen eine Erinnerung oder ein Ordner von Erlebnissen. weiterlesen

Die Zukunft ist viel schöner als geplant – Work and Travel oder auch Travel and Work

Der folgende Text ist in der ersten Ausgabe der Schülerzeitung des STG im April 2014 erschienen.

Abiklausuren, mündliche Prüfungen, Abistreich, Entlassungsfeier, Abiball – und dann? Dann war auf einmal alles vorbei – und alles fängt an.

Jeder von uns wurde im Laufe des letzten Schuljahres bestimmt an die Hundertmal gefragt, was wir „denn jetzt werden wollten“, nach der Schule vorhätten, wie unsere Zukunftspläne aussähen. Einige konnten sofort selbstsicher antworten, nach dem Abi endlich mit dem Studium für den seit Kindergartenzeit angestrebten Traumberuf zu beginnen, einige hatten bereits einen Ausbildungs-platz, einige blieben bis zum Schluss ohne Plan, aber für fast die Hälfte von uns stand fest, mindestens ein Jahr lang ein Leben fern von festgelegten Lerninhalten mit unserem ganz eigenen Sinn ausprobieren zu wollen. Die Gründe dafür waren und sind so verschieden wie unsere Träume; in meinem Fall entschied vor allem das Fernweh. weiterlesen

Die Schülervertretung stellt sich vor

Was ist die Schülervertretung?

Die Schülervertretung oder auch kurz SV ist eine Gruppe Schüler, die sich für die Interessen der Schüler am StG einsetzt. Wir organisieren Veranstaltungen wie das Derby zwischen StG und Dahlmannschule, das Orientierungsstufenfasching oder das Verteilen von Weihnachts- und Valentinskarten. Wir sind aber auch in der Schulkonferenz, dem wichtigsten Gremium der Schule, vertreten. Dort werden alle Dinge beschlossen, die für den Schulalltag wichtig sind. Wir versuchen dort, aber auch in anderen Konferenzen, die Interessen und Wünsche der Schüler zu vertreten und umzusetzen. weiterlesen

Der Wirbel um die Boeing 737

Der Flugzeugtyp Boeing 737 mit all seinen Generationen ist weltweit das am meisten gebaute strahlgetriebene Verkehrsflugzeug. Dieses mittlerweile auf Kurz-, Mittel- und Langstreckenflügen eingesetzte Flugzeug wird vom US-amerikanischen Hersteller Boeing produziert. Dieser ist weltweit einer der größten Hersteller und Lieferanten von Flugzeugen.
Die Boeing 737 steht in Konkurrenz zu dem A-320, welcher von Airbus, einem europäischen Hersteller, produziert wird.
Die erste Auslieferung der ursprünglichen Boeing 737 erfolgte im Dezember 1967 an die Fluggesellschaft Lufthansa. Ende Februar 2019 wurde die Boeing 737 insgesamt 15.233 Mal bestellt und 10.510 Mal ausgeliefert, sodass durchschnittlich alle zwei Sekunden eine Boeing 737 landet (Stand Juli 2013, boeing.com). weiterlesen

Das Attentat von Christchurch

Am Freitag, den 15. März, kam es im neuseeländischen Christchurch zu einem schwerwiegenden Anschlag auf zwei muslimische Moscheen.

Der vermutliche Haupttäter, ein 28-jähriger Australier, drang gegen 13 Uhr Ortszeit in die Masjid-al-Noor-Moschee ein. Von den dort zu der Zeit ca. 500 betenden Menschen, welche gerade beim Freitagsgebet waren, starben 41 Menschen, als er eindrang und mit einer Schnellfeuerwaffe um sich schoss.
Zur selben Zeit gab es auch einen Angriff in einer ca. 5 Kilometer entfernten Moschee. Bei diesem starben acht Menschen.
Es wird vermutet, dass es sich bei den Opfern ausschließlich um Muslime handelt, unter anderem auch Kinder. weiterlesen